>

Altenberg

Startpunkte

Im Ortskern von Altenberg beginnt unsere Rundwanderung durch das Osterzgebirge. Hier befindest du dich in dem bedeutendsten Wintersportzentrum der Region sowie einer der wichtigsten Bergstädte des Osterzgebirges. Zu Altenberg gehören heute viele kleine Siedlungen, welche mittlerweile eingemeindet sind. Einige von ihnen wirst du auf dem Weg näher kennenlernen. Bevor du dich auf Wanderschaft begibst, hast du die Möglichkeit dich bei einer Verkostung in der ortsansässigen Likörfabrik zu stärken oder dir Mut anzutrinken. Solltest du einen leichten Überschuss an Abenteuerlust verspüren, könnte dir die Sommerrodelbahn in Altenberg gefallen. Um die Ecke befindet sich außerdem das Kurbad Johannisbad-Raupennest, aber vielleicht hebst du dir das als Belohnung für die geschaffte Tour auf, denn in 14 Gipfeln kommen wir wieder hier an. Nähere Informationen zu diesen und anderen möglichen Last-Minute Aktivitäten findest du im Tourist-Info-Büro, direkt am Bahnhof. Dort kann man übrigens sehr gut Parken oder mit dem Zug anreisen. Das Sortiment beinhaltet auch eine Wanderkarte, in der auch die 14 Achttausender Tour eingetragen ist.

Wenn du soweit bist, stelle dich bitte vor das Tourist-Info-Büro und drehe diesem den Rücken zu, denn genau hier beginnt unsere kleine Routenbeschreibung. Wenn du dich jetzt nach links drehst, siehst du möglicherweise dein Auto, in jedem Fall aber den Bahnhof. In diese Richtung soll es fürs Erste gehen. An den Schienen entlang erreichst du die Neue Bärensteiner Straße. Auf dieser gehst du weiter geradeaus, bis die Straße in einer Gabelung endet. Rechts kommst du jetzt auf die Hohe Straße in eine langgezogene Rechtskurve. Obacht, direkt an deren Ende geht es links auf die Bärensteiner Straße. Keine Angst, nach diesen abenteuerlichen Kurven bringt dich die Bärensteiner Straße nun ohne Umwege direkt auf den ersten Gipfel, den Geisingberg.

Übrigens kannst du diesen Teil der Wanderung im Winter auch auf Schneeschuhen zurücklegen. In Altenberg werden in den kalten Monaten geführte Wanderungen durch Winterwunderlandschaften angeboten. Nicht erschrecken, bei diesem weißen Pulver handelt es sich um Wasser im festen Aggregatzustand welches sozusagen als fester Regen aufgrund niedriger Temperaturen vom Himmel fällt. Es wird auch als Schnee bezeichnet. In den tiefergelegenen, nördlichen Gefilden Sachsens bzw. Deutschlands ist dieser bereits zu einer Rarität geworden.

(Anzeige)

900x400_Rodelbahn-Altenberg Sportcollection_900x400
330x600_Rodelbahn-Altenberg Sportcollection_330x600

Wissenswertes

  • Altenberger Likörfabrik
  • Sommerrodelbahn
  • Kurbad Johannisberg Raupennest
  • Infoblock: DKB Eiskanalbahn
  • Schneeschuhwandern

Externe Links

Beitrag kommentieren

Mit freundlicher Unterstützung von